PRESSEMITTEILUNG 

Brühl, 28. April 2020: Sportlerehrung 2020 wird nun definitiv abgesagt – Bürgermeister ehrt Sportler digital – Urkunden und Ehrenpreise werden versandt bzw. geliefert 

  

Eine weitere Brühler Veranstaltung muss nun aufgrund der Coronavirus-Pandemie abgesagt werden: der Stadtsportverband Brühl und die Stadt Brühl haben entschieden, die Sportlerehrung 2020 nun endgültig abzusagen 

 

Knapp 50 Einzelsportler, vier Mannschaften und 1 Ehrenamts-Funktionär wären bei der Veranstaltung von unserem Bürgermeister Dieter Freytag und vom Vorsitzenden des Stadtsportverbands Dr. Michael Groll für ihre erbrachten Leistungen 2019 geehrt worden.  

 

“Es ist natürlich wirklich schade, dass wir dieses Jahr den Sportlern nicht von Angesicht zu Angesicht für ihre tollen Leistungen, die eine wirkliche Bereicherung in der Sportlandschaft Brühls sind, danken und sie im feierlichen Rahmen ehren können, äußerte sich Bürgermeister Freytag. Dieter Freytag wird sich zu den Sportlerinnen und Sportlern stattdessen per Video äußern, welches auf den Social Media Kanälen der Stadt und der städtischen Website hochgeladen wird.  

Der Vorsitzende des Stadtsportverbands, Dr. Michael Groll, blickt bereits ins nächste Jahr: Wir hoffen, dass der Sportbetrieb irgendwann in diesem Jahr seine Fortsetzung findet, damit wir 2021 wieder eine richtige Ehrungsveranstaltung durchführen können, vielleicht sogar mit Händeschütteln.“ 

 

Die DLRG Ortsgruppe Brühl, die Faltbootfreunde Brühl e.V (FFB), die Sport- und Bildungsschule Kahramanlar, der Brühler Turnverein (BTV), der Brühler  Schwimmclub (BSC), der THC Brühl Tennis und Leichtathletik, der Ski Club Brühl und der Brühler Schießclub 70 e.V. (BSC) haben aus ihren Reihen dem Stadtsportverband Brühl knapp 50 Einzelsportler vorgeschlagen, die aufgrund ihrer besonderen Leistungen aus 2019 geehrten werden sollten. Zusätzlich sollten vier Mannschaften geehrt werden: Die weiblichen U14 und U16 Basketballmannschaften von Kahramanlar für ihren Meister und Vize-Meistertitel bei den Bezirksmeisterschaften. Die 1. Mannschaft des Boule-Club im BTV für ihren Aufstieg in die in die zweithöchste Liga Deutschlands, nämlich die NRW-Liga als Landesliga. Zudem die U9 Mannschaft des THC, da sie wiederholt Bezirksmeister geworden ist. 

 

Zu den geehrten Einzelsportlern gehören bereits bekannte Sportler wie Florian, Verena, Janosch oder Birgit Sülzer von den Faltbootfreunden, die mal wieder bei Deutschen Meisterschaften im Kajak- und Kanadier hervorragende Platzierungen erreichten. Oder auch Chidiera Onuoha, vom THC Brühl, der mit effizientem Trainingsaufwand 4. bei den Deutschen Jugendmeisterschaften wurde. 

 

Aber auch weniger bekannte Sportler gehören zu den Geehrten. Zum Beispiel Rüdiger Paske vom Brühler Schwimmklub.  Der 75jährige wurde Landesmeister über 800m und belegte bei den Deutschen Meisterschaften über 400m den 6. und über 800m den 7. Platz. 

 

Auch die für die DLRG startende Liselotte Käfer (81) holte sich zum wiederholten Male den 1. Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Rettungssport.  Zusätzlich erzielten zahlreiche Junioren-Schwimmer der DLRG erste und Podestplätze bei den Landesmeisterschaften. 

Sicherlich auch ein echtes Vorbild ist Bernhard Kuxdorf vom Ski Club Brühl: er hat 2019 das 50. Mal sein Sportabzeichen abgelegt. Und das im Alter von 88 Jahren.   

Geehrt werden bei der Sportlerehrung auch Funktionäre, die sich durch langjährigen, ehrenamtlichen Einsatz für ihren Sportverein verdient gemacht haben. 2019 war dies Daniel Reichling vom BTV, der seit über 10 Jahren ehrenamtlicher Abteilungsleiter Tanzen der Tanzsportabteilung im BTV ist. 

 

Seitenumbruch 

Natürlich fällt mit der Absage der Veranstaltung der schönste Teil für die Geehrten weg – die Urkunde in festlichem Rahmen und persönlich aus der Hand des Bürgermeisters und des Vorsitzenden des Stadtsportverbandes zu erhalten. Alle Sportvereine erhalten die Urkunden nun auf dem Postweg oder per Bote. Der Stadtsportverband hofft, dass die Vereine eine Möglichkeit finden, die betreffenden Sportler im Rahmen von hoffentlich bald wieder stattfindenden Vereinsaktivitäten zu ehren. 

 

 

Über den Stadtsportverband Brühl e.V. 

Der Stadtsportverband ist die Interessenvertretung der Brühler Sportvereine. Der Stadtsportverband Brühl e. V. tritt dafür ein, dass allen Brühler Einwohnern die Möglichkeit gegeben wird, unter zeitgemäßen Bedingungen Sport zu treiben. Der Stadtsportverband Brühl e. V. vertritt den Brühler Sport in überverbandlichen und überfachlichen Angelegenheiten, gegenüber der Stadt Brühl, dem Rhein-Erft-Kreis und in der breiten Öffentlichkeit.  

 

 

Weitere Informationen: 

Annette Groll I Stadtsportverband Brühl e.V.    

Tel 02232 / 5040 326 I Email annette.groll@ssv-bruehl.de 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.