Brühl, 01. Juli 2021: Die Grundschulkinder können sonntags wieder kostenlos Sport treiben. Das Angebot SpaS – Sport am Sonntag lädt in die Halle der St. Franziskus Grundschule ein.

 

Jeden Sonntag in den Sommerferien haben alle Brühler Grundschulkinder wieder die Möglichkeit, in der Turnhalle und auf dem Gelände der St. Franziskus-Schule Sport zu treiben. Jedes Grundschulkind kann ohne Anmeldung kommen und kostenlos zwischen 14 und 17 Uhr an dem abwechslungsreichen Sportprogramm teilnehmen. Um möglichst vielen Kindern trotz der Hygiene-Einschränkungen die Möglichkeit zu geben, sich endlich wieder austoben zu können, bieten die Übungsleiter der ausrichtenden Vereine das Angebot in der Halle und auch draußen auf dem Schulhof an.

Der Vorsitzende des Stadtsportverbands Prof. Dr. Michael Groll ist zufrieden: “Wie auch vieles andere ist Sport und soziale Begegnung im letzten Jahr viel zu kurz gekommen. So freue ich mich sehr, dass wir dank der Stadt Brühl, der Bürgerstiftung und den ausrichtenden Vereinen BTV und Kahramanlar, dieses tolle Angebot ab den Sommerferien wieder aufnehmen können.”

Termine: In den Sommerferien jeden Sonntag; Nach den Sommerferien immer am 1. Sonntag im Monat; 14-17 Uhr; St. Franziskus Grundschule, An der Synagoge 1, Brühl, Eingang über die Kentenichstr.

 

Über den Stadtsportverband Brühl e.V.

Der Stadtsportverband ist die Interessenvertretung der Brühler Sportvereine. Der Stadtsportverband Brühl e. V. tritt dafür ein, dass allen Brühler Einwohnern und Einwohnerinnen die Möglichkeit gegeben wird, unter zeitgemäßen Bedingungen Sport zu treiben. Der Stadtsportverband Brühl e. V. vertritt den Brühler Sport in überverbandlichen und überfachlichen Angelegenheiten, gegenüber der Stadt Brühl, dem Rhein-Erft-Kreis und in der breiten Öffentlichkeit.

 

Durch die Aktion #trotzdemSPORT des LSB kann dem Stadtsportverband eine Materialkiste zur Verfügung gestellt werden. Die Kiste beinhaltet Sportmaterialien und Spielanleitungen für Jung und Alt (siehe anbei). Derzeit eventuell eine schöne Abwechslung im homeoffice und homeschooling für ihre Mitglieder. Die Materialkiste wird aber auch nach dem Lockdown verfügbar sein.
Die Materialien werden jeweils verliehen. Die Dauer sprechen wir individuell ab. Beim Verleihen der Materialien schlagen wir vor ein Pfand zu verlangen, damit möglichst pfleglich mit den Dingen umgegangen wird und diese wieder zu ihnen zurückkommen. Für Verluste muss der Verein aber nicht aufkommen.
Bei Interesse einfach beim Stadtsportverband melden!
Die weiteren Bausteine der Aktion #trotzdemSPORT sind sicherlich bekannt: https://www.lsb.nrw/trotzdemsportMaterialkiste_trotzdemSPORT

PRESSEMITTEILUNG 

Brühl, 24. August 2020: Mitgliederversammlung des Stadtsportverbands – Zwei neue Vorstandsmitglieder – Der Stadtsportverband gibt sich ein neues Gesicht  

  

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Stadtsportverbands Brühl standen Neubesetzungen im Vorstand auf der Tagesordnung. Neu in den Vorstand gewählt wurden Dr Robin Streppelhoff als Stellvertretender Vorsitzender und Meike Wagener als Jugendwartin. Bestätigt im Vorstand wurden Dr. Michael Groll (Vorsitzender), Stefan Brück (Geschäftsführer) und Klaus-Jürgen Eggert, der in neuer: Funktion als Kassenwart Wolfgang Rivet folgt, der nach über 15-jähriger Tätigkeit beim SSV sein Amt niederlegte. Ebenfalls neu im Team ist Emre Durak, der als neu gewählter Beisitzer Jugend gemeinsam mit Meike Wagener die Interessen der Jugend im Stadtsportverband vertreten wird. Bodo Püschel wurde in seinem Amt als Beisitzer für das Deutsche Sportabzeichen einstimmig bestätigt.  

 

Robin Streppelhoff, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bundesinstitut für Sportwissenschaft, kann neben seinen beruflich erworbenen Kenntnissen im Sport auch seine Erfahrungen aus diversen ehrenamtlichen Tätigkeiten im Sport miteinbringen, wie zum Beispiel als Übungsleiter beim SC Brühl. Die Sportmanagementstudentin Meike Wagner ist Geschäftsführerin beim Deutschen Unterwasser Club in Brühl und Mitglied des Vorstandsteams der Sportjugend des Kreissportbunds Rhein-Erft. Sie möchte Ansprechpartnerin für die Jugend und ihre Themen sein, und deren Arbeit in Brühl vernetzen. Emre Durak ist Taekwondo-Trainer bei Kahramanlar – Die Brühler Helden und auch sonst sehr engagiert, er moderierte zum Beispiel die Eröffnungsveranstaltung der neuen Sporthalle von Kahramanlar. 

 

Vorsitzender Michael Groll, beruflich als Professor an der Fachhochschule des Mittelstands tätig, freute sich sowohl über die sehr gut besuchte Mitgliederversammlung im Sporttreff des Brühler Turnvereins, als auch über die problemlose Gewinnung neuer Vorstände und Beisitzer. Die Aktivitäten und Projekte des Stadtsportverbands werden offensichtlich zunehmend wahrgenommen. Mit der neu hinzugewonnenen, personellen Power können wir nun bildlich gesprochen weiterhin auf Angriff spielen. Alle Entscheidungen bei der Mitgliederversammlung wurden ohne Gegenstimmen getroffen, das bestätigt uns und unsere Arbeit und Bemühungen und ist zudem enorm motivierend.“ 

 

Der Stadtsportverband legte ausführlichen Bericht über das vergangene Jahr ab. Zudem stellte der Stadtsportverband sein neues Logo vor. „Wir dachten, es wäre Zeit für einen neuen Anstrich. Wir trennen uns zwar vom Brühler Stadtwappen, das bedeutet aber nicht, dass wir uns in der Arbeit von der Stadt entfernen. Im Gegenteil!!“, sagte Geschäftsführer Stefan Brück. „Wir hoffen sehr, dass auch die Vereine das neue Logo in ihre Kommunikation integrieren, wann immer es passt. 

 

Am Ende der Versammlung lobte Harald Dudzus, der Vorsitzende des KSB Rhein-Erft die Arbeit des Stadtsportverbands und berichtete über aktuelle Themen. 

 

Über den Stadtsportverband Brühl e.V. 

Der Stadtsportverband ist die Interessenvertretung der Brühler Sportvereine. Der Stadtsportverband Brühl e. V. tritt dafür ein, dass allen Brühler Einwohnern die Möglichkeit gegeben wird, unter zeitgemäßen Bedingungen Sport zu treiben. Der Stadtsportverband Brühl e. V. vertritt den Brühler Sport in überverbandlichen und überfachlichen Angelegenheiten, gegenüber der Stadt Brühl, dem Rhein-Erft-Kreis und in der breiten Öffentlichkeit.  

 

 

Weitere Informationen: 

Annette Groll I Stadtsportverband Brühl e.V.    

Tel 02232 / 5040 326 I Email annette.groll@ssv-bruehl.de 

Von der Alzheimer-Gesellschaft AUFWIND über den Kinderschutzbund bis zum Inklusionsverein Sonderspaß: Die Institutionen, die geplant ab Mitte 2021 auf dem Clemens-August-Campus ansässig sein werden, trafen sich am 26. November in der Mensa der Clemens-August-Schule zu einem ersten Treffen. Eingeladen hatte der Stadtsportverband, dem von der Stadt Brühl die Trägerschaft über das Quartiersmanagement anvertraut wurde. Das abwechslungsreiche Treffen war der offizielle Startschuss für das integrative Campus-Projekt und diente in erster Linie der Stärkung der Beziehungen. “Basis für ein gutes Miteinander und für viele gemeinsame Projekte ist ein gutes Kennenlernen, nicht nur der jeweiligen Organisationen, sondern auch der beteiligten Personen”, betonte die Beigeordnete Stephanie Burkhardt in ihrem Grußwort. 

Während die Quartiersmanagerin Annette Groll durch das Programm führte, bat Stefan Brück, Geschäftsführer des Stadtsportverbands, zum Brainstorming über erste Ideen bezüglich künftiger Aktivitäten. Aktiv dabei war auch der Vertreter der vom Campus-Projekt betroffenen Anwohner. Karl Kapeller wies dabei auf die Wichtigkeit eines geplanten Parkleitsystems hin, da die Parkplatzsuche bei Veranstaltungen zu unnötiger Belastung der Wohnumgebung führen würde. Abzusehen ist bereits jetzt, dass die neue Mehrzweckhalle nicht nur von der Hauptschule, der Kunst- und Musikschule und den Sportvereinen genutzt werden wird, sondern auch von allen anderen Institutionen, die spezifische Sportangebote für die jeweilige Klientel anbieten. Diese sollten aber nach Möglichkeit auch offen und inklusiv für andere Interessierte sein. 

Ab Mitte 2021 werden acht Institutionen auf dem Clemens-August-Campus ansässig sein: die Alzheimer Gesellschaft AUFWIND, der „City-Treff“ für Jugendliche, die Clemens-August-Hauptschule, die Familien- und Erziehungsberatungsstelle, der Kinderschutzbund, die Kunst- und Musikschule, der Verein Sonderspaß und die Tageseinrichtung Clemens-August. Neben den Institutionen werden auch die Anwohner des Clemens-August-Campus ihre offizielle Stimme im Quartiersbeirat des Clemens-August-Campus erhalten. Der Quartiersbeirat wird über wichtige Aktivitäten auf dem Campus informieren, beraten und entscheiden.  

Der Neubau der Clemens-August-Halle und die räumliche Bündelung der einander ergänzenden Institutionen setzt den erfolgreichen Prozess der Integrationsförderung in der Brühler Innenstadt fort. Die Hochbauarbeiten am Clemens-August-Forum werden bereits Anfang 2020 abgeschlossen sein. Nach Fertigstellung des Clemens-August-Forums ist eine Überarbeitung des gesamten Campus-Außengeländes zwischen Liblarer Straße, Clemens-August-Straße, Stadtbahnlinie 18 und Georg-Sandmann-Straße geplant. 

 

Über den Stadtsportverband Brühl e.V. 

Der Stadtsportverband ist die Interessenvertretung der Brühler Sportvereine. Der Stadtsportverband Brühl e. V. tritt dafür ein, dass allen Brühler Einwohnern die Möglichkeit gegeben wird, unter zeitgemäßen Bedingungen Sport zu treiben. Der Stadtsportverband Brühl e. V. vertritt den Brühler Sport in überverbandlichen und überfachlichen Angelegenheiten, gegenüber der Stadt Brühl, dem Rhein-Erft-Kreis und in der breiten Öffentlichkeit.  

 

Über die Quartiersmanagerin Annette Groll 

Am 1. Juli 2019 hat Annette Groll ihre Arbeit als Quartiersmanagerin des Clemens-August-Campus aufgenommen. Angestellt ist sie beim Stadtsportverband Brühl, der von der Stadt Brühl ausgewählt wurde, die Trägerschaft über das Quartiersmanagement zu übernehmen. Ihre Aufgabe ist das Vernetzen der auf dem Clemens-August-Campus ansässigen Institutionen, die Initiierung und der Aufbau von Kooperations- und Veranstaltungsformaten. Ihr Ziel ist es, aus dem integrierten Ansatz unterschiedlicher sozialer Angebote nachhaltige Wirkungen für die Quartiersentwicklung zu erreichen.  

  

Weitere Informationen: 

Annette Groll I Stadtsportverband Brühl e.V.    

Tel 02232 / 5040 320 I Email annette.groll@ssv-bruehl.de 

Am 1. Juli 2019 hat Annette Groll ihre Arbeit als Quartiersmanagerin des Clemens-August-Campus aufgenommen. Angestellt ist sie beim Stadtsportverband Brühl, der von der Stadt Brühl ausgewählt wurde die Trägerschaft über das Integrationsmanagement zu übernehmen. Ihre Aufgabe ist das Vernetzen der auf dem Clemens-August-Campus ansässigen Institutionen, die Initiierung und den Aufbau von Kooperations- und Veranstaltungsformaten. Ihr Ziel ist es aus dem integrierten Ansatz unterschiedlicher sozialer Angebote nachhaltige Wirkungen für die Quartiersentwicklung zu erreichen. Soziale Beziehungen sollen entstehen. Um die Generierung von Synergien zwischen den Institutionen optimal initiieren zu können sieht sie ihre Hauptaufgabe in den ersten Monaten die Arbeit und die Ziele der verschiedenen Institutionen kennenzulernen. Hierfür führt sie intensive Gespräche und macht Hospitationen. Am Ende dieser ersten Phase steht ein Treffen aller Institutionen im Spätherbst. 

Ab Mitte 2021 werden acht Institutionen auf dem Clemens-August-Campus ansässig sein: die Alzheimer Gesellschaft AUFWIND, der „City-Treff“ für Jugendliche, die Clemens-August-Hauptschule, die Familien- und Erziehungsberatungsstelle, der Kinderschutzbund, die Kunst- und Musikschule, der Verein Sonderspaß und die Tageseinrichtung Clemens-August. Neben den Institutionen werden auch die Anwohner des Clemens-August-Campus ihre offizielle Stimme im Quartiersbeirat des Clemens-August-Campus erhalten. Der Quartiersbeirat wird über wichtige Aktivitäten auf dem Campus informieren, beraten und entscheiden.  

Der Neubau der Clemens-August-Halle und die räumliche Bündelung der einander ergänzenden Institutionen setzt den erfolgreichen Prozess der Integrationsförderung in der Brühler Innenstadt fort. Nach Abschluss der Tiefbauarbeiten, haben die Hochbauarbeiten am Clemens-August-Forum seit ein paar Wochen begonnen. Nach Fertigstellung des Clemens-August-Forums ist eine Überarbeitung des gesamten Campus-Außengeländes zwischen Liblarer Straße, Clemens-August-Straße, Stadtbahnlinie 18 und Georg-Sandmann-Straße geplant. 

 

Über den Stadtsportverband Brühl e.V. 

Der Stadtsportverband ist. Der Stadtsportverband ist die Interessenvertretung der Brühler Sportvereine. Der Stadtsportverband Brühl e. V. tritt dafür ein, dass alle Brühler Einwohnern die Möglichkeit gegeben wird, unter zeitgemäßen Bedingungen Sport zu treiben. Der Stadtsportverband Brühl e. V. vertritt den Brühler Sport in überverbandlichen und überfachlichen Angelegenheiten, gegenüber der Stadt Brühl, dem Rhein-Erft-Kreis und in der breiten Öffentlichkeit.  

 

Weitere Informationen: 

Annette Groll I Stadtsportverband Brühl e.V.    

Tel 02232 / 5040 320 I Email annette.groll@ssv-bruehl.de