Training für das Deutsche Sportabzeichen

Von Mai bis einschließlich September, immer montags von 18:00 – 20:00 Uhr kann man im Schlossparkstadion unter der Leitung von Übungsleitern und Prüfern des Brühler Ski-Clubs die einzelnen Leichtathletikdisziplinen für das Deutsche Sportabzeichen abzulegen.

Die Prüftermine für Radfahren, Nordic Walking sowie Schwimmen werden rechtzeitig im Stadion bekannt gegeben oder man kann sie unter www.ski-club.de einsehen. 

Auch Menschen mit Beeinträchtigung haben die Möglichkeit ihr Sportabzeichen zu erlangen. Auskünfte erteilt Übungsleiter und Sportabzeichenbeauftragter des Stadtsportverbands Bodo Püschel. 

Für Fragen zum Sportabzeichen oder zu Sonderterminen wendet man sich an den Beisitzer des Stadtsportverband: Bodo Püschel, T 02232 2 92 72 oder bodo.pueschel@ssv-bruehl.de.

Das Deutsche Sportabzeichen ist eine Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports. Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Koordination sowie Schwimmfertigkeit – so lauten die Anforderungsprofile für eine erfolgreiche Sportabzeichenprüfung. Es ist das einzige staatliche Ehrenzeichen weltweit, das für sportliche Leistungsfähigkeit und überdurchschnittliche Fitness verliehen wird und hat damit Ordenscharakter. 

Jährlich sind es in Deutschland gut 1,5 – 2 Millionen Menschen, die sich an den Prüfungen versuchen und knapp 900.000, die diese individuelle Herausforderung auch bestehen. 

Wer sich auf die vier Prüfungen  innerhalb eines Kalenderjahres gezielt vorbereitet und sie auch schafft und dazu die Schwimmfertigkeit erfüllt hat, hat am Ende überdurchschnittliche Leistungsfähigkeit nachgewiesen. 

Alles Wissenswerte und nützliche Informationen zum Sportabzeichen erhält man auch unter www.deutsches-sportabzeichen.de